Backmischungen für Brotbackautomaten

Backmischungen für den Brotbackautomaten gibt es für die unterschiedlichsten Brotsorten. Damit gelingen auch Brotspezialitäten einfach und bequem. In der Backmischung sind alle notwendigen Zutaten für das gewählte Brot bereits enthalten. In der Regel muss nur noch warmes Wasser hinzu gefügt werden und die Maschine übernimmt den Rest.

Das bedeutet: Teig kneten, Teig aufgehen lassen, Teig nochmals kneten, aufgehen lassen und Brot backen, alles geschieht vollautomatisch und wird von der Maschine überwacht. Weil einigen Brotsorten bestimmte Zutaten, wie zum Beispiel Nüsse oder Kernen hinzu gefügt werden, geben viele Brotbackautomaten vor dem letzten Knetvorgang und anschließenden Backvorgang ein Signal von sich.

Nach dem Signalton können sie dann die erforderlichen Zutaten hinzu geben und der Teig wird nochmals durch geknetet. Der Signalton ermöglicht also die spätere Beigabe von Zutaten, wie zum Beispiel Wallnüssen, die ansonsten vorher zerquetscht werden würden. Mit dieser Methode erhalten sie aber ansehnlichere Resultate im späteren fertigen Brot.

Zu beachten gilt, das dieser Signalton sich auch ausstellen lässt oder zumindest bei der Programmierung über Timer nicht ertönt. Ansonsten gibt es vielleicht mitten in der Nacht einen lauten Signalton, wenn der Brotbackautomat über Nacht programmiert wurde.

Backmischungen gibt es für die verschiedensten Brotsorten. Ob Weiß-, Grau-, oder Schwarzbrot, selbstverständlich auch Biobrotsorten und anderer Brotarten. Verkauf werden sie im Discounter ebenso wie beim Reformhaus. Ausprobieren lautet deswegen die Devise.

Wer schon häufiger gebacken hat, der wird selber schon ein wenig experimentieren und so auch sein eigenes Brot kreieren. Den backen ist gar nicht so schwer und mit einer Backmischung und einem Backautomaten sogar kinderleicht.




Bilderquellen:Unold|www.otto.de |commons.wikimedia.org