Teigmaschinen Brotbackautomaten

“Meine Mutter hat früher das Brot selber gebacken, aber dann war ihr das ständige Teigkneten zu anstrengend.”, so oder so ähnlich klingen viele Aussagen bezüglich des Brotbackens in den eigenen vier Wänden. Grundlage eines guten Brotes ist nämlich immer ein gut durch gekneteter Teig. Das, dass auf die Dauer ziemlich anstrengend und zeitraubend sein kann, leuchtet eigentlich ein. Clatronic-knetmaschine-alu-500-watt in Teigmaschinen Brotbackautomaten

Früher wurde eigentlich überall in Deutschland, egal ob Stadt oder Land, dass Brot von den Menschen selbst gebacken. Das “herrichten des Teiges” am Vorabend oder im Laufe des Tages gehörte zu den alltäglichen Dingen in der Küche.

Schon der Bäckerlehrling lernt: Je besser ein Teig durch geknetet ist, desto lockerer und luftiger wird später das Brot. In der Bäckerei übernehmen diese Arbeit große Maschinen. Beim Pizzabäcker können sie gelegentlich noch erleben wie der Pizzateig, seine lockere Konsistenz bekommt.

Wem das Teigkneten zu anstrengend geworden ist oder sie/er es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kann, dann können Brotbackautomaten auch hier weiter helfen. Mit kraftvollen Antrieben und Motoren ausgestattet, kneten sie mühelos Teigmengen bis zu 1.800 g. Wer möchte kann, dann auch in einem Durchgang den Teig fertig zu Brot ausbacken.

Das kann man, muss aber nicht. Viele Brotbackautomaten verfügen von Haus aus über Programme für spezielle Teigsorten, die nicht in der Maschine zubereitet werden können. Das kann der oben erwähnte Pizzateig sein, aber auch Brötchenteig. Die Brötchen können sie dann ebenso wie die belegte Pizza, später im Ofen fertig backen. Jeder Brotbackautomat kann auch nur Teig herstellen, backen müssen sie ihn nicht in der Maschine.




Bilderquellen:Unold|www.otto.de |commons.wikimedia.org